© 2019 Kindermusical Zirkus Kriminale

Toll wars, beim Kindermusical Zirkus Kriminale!

Das Kindermusical Zirkus Kriminale ist bereits vorbei. Seit August haben die über 250 Kinder und ihre Lehrer der Schulen Herzogenbuchsee und Önz fleissig Liedertexte auswendig gelernt, Akrobatiknummern und Kunststücke einstudiert. Und auch die Musikgesellschaft Herzogenbuchsee hat die Musikstücke für das Musical geübt.

Nun ist das Kindermusical bereits Geschichte und alle Teilnehmenden blicken auf vier tolle Vorstellungen zurück. Vor ausverkauften Rängen konnten die Kinder und die Musikgesellschaft zeigen, was sie in den letzten Monaten erarbeitet haben.

Was bleibt, sind viele tolle Erinnerungen an ein generationenübergreifendes Projekt.

Vielen Dank an alle, die dieses Kindermusical möglich gemacht haben und in irgend einer Form unterstützt haben.

Geschichte zum Zirkus Kriminale

Hereinspaziert! Manege frei – zur größten Zirkusschau der Welt!
Mit diesen Worten begrüßt Direktor Bombardoni sein Publikum. Mit staunenden Gesichtern verfolgen die Zuschauer die Saltos der Trapezkünstler. Mit atemloser Stille begleitet das Publikum den Seiltanz von Madame Aurora und mit einem befreienden Lachen werden August und Augustine begrüßt. Wir befinden uns im Zirkus Musikus und das Motto lautet: „Musikanten, Tiere, Sensationen“!

 

Zur Geschichte des Musicals:

Beim Zirkus Musikus herrscht Premierenstimmung. Während sich alle Gäste auf den Beginn der Vorstellung freuen, heckt Raffzahn einen schlimmen Plan aus. Die Hauptattraktion des Zirkus ist das letzte Exemplar eines Löwofanterusses, den sich Raffzahn unbedingt als Trophäe an die Wohnzimmerwand hängen will. Er beschließt die Vorstellung zu sabotieren, um in den Besitz des Löwofanterusses zu gelangen...
Plötzlich geschehen vor der Aufführung viele mysteriöse Vorfälle, die sich niemand erklären kann. Was geht hier vor? Und ist die Premiere des Zirkus Musikus in Gefahr?

Vielen Dank unseren Hauptsponsoren und der Gemeinde Herzogenbuchsee für die Unterstützung